Zurück zur Landesportal-Übersichtsseite

Entstehung

In NRW werden schon seit vielen Jahren hochschulübergreifende E-Learning-Projekte durchgeführt – nun sollen die Aktivitäten gebündelt werden. Im Auftrag des nordrhein-westfälischen Ministeriums für Kultur und Wissenschaft und der Digitalen Hochschule NRW (DH.NRW) wurde zu diesem Zweck im Rahmen von zwei Vorprojekten (Heureka.nrw und Content Marktplatz.nrw) von 2018 bis 2019 ein Konzept entwickelt. Ausgangspunkt war dabei eine Befragung aller NRW-Hochschulen, die dazu Stellung nahmen, welche Services für sie ein Gewinn wären.

Konzept

Das Ergebnis der Befragung ist das Konzept eines Portals unter dem Dach der DH.NRW, das zum einen als Online-Plattform mit unterschiedlichen Angeboten, zum anderen als Netzwerk von Akteurinnen und Akteuren betrachtet werden kann (s. Abb.). Den zentralen Grundpfeiler von ORCA.nrw bilden offene Bildungsmaterialien, sog. Open Educational Resources (OER). Diese sind Sinnbild für die Idee von Austausch und Vernetzung, die das Landesportal trägt. Lehrende sollen ihr eigenes Lehr-Lernmaterial bereitstellen und ihrerseits das Material anderer Lehrender nutzen, dieses je nach Lizenz und technischer Verfügbarkeit nach ihren Wünschen anpassen bzw. weiterentwickeln und wieder zur Verfügung stellen können. ORCA.nrw wird hierfür einen zentralen Ort für die Ablage von sowie die Suche nach frei lizenziertem Material bieten und den Gedanken von OER fördern.

Infografik zum Landesportal

Digitales Ökosystem ORCA.nrw, Geschäftsstelle des Landesportals ORCA.nrw, CC BY-ND 4.0